Startseite Blog Mit tieferen Krankenkassenprämien die Haushalte entlasten

Mit tieferen Krankenkassenprämien die Haushalte entlasten

Prämienentlastungsinitiative

Die Kaufkraft vieler Familien und Einzelhaushalte gerät immer stärker unter Druck: Löhne und Renten stagnieren, doch Energiepreise, Mieten und Krankenkassenprämien steigen ungebremst an. Seit Jahren nimmt die Belastung für zahlreiche Familien und Einzelpersonen aufgrund der hohen Krankenkassenprämien zu. Die SP fordert eine Deckelung der Prämienkosten und fordert, dass die Krankenkassenprämien 10% des Nettoeinkommens nicht übersteigen dürfen.

Die Mitarbeitenden der Fachstelle für Schuldenfragen BL beraten tagtäglich Klientinnen und Klienten, welche knapp über dem sozialhilferechtlichen oder EL-Existenzminimum leben. Die monatliche Krankenkassenprämienbelastung für diese Ratsuchenden ist enorm. Die Fachstelle hat dazu im Tagesschaubeitrag vom 15.6.2022 Stellung genommen.

https://bl.clex.ch/app/de/texts_of_law/362.1

Gerne beraten wir Sie
Mo - Fr, 10 bis 13 Uhr